Mit Gips und Grips zum Ziel

Bevor wir hier auf den Fortgang des Innenausbaus eingehen, wollen wir doch einmal kurz zeigen, wie unser Saal von außen aussieht, nachdem also auch das Gerüst entfernt wurde:2016-09-10_14-57-58_9_jpr_web

Innen drin ging es die letzten zwei Wochen munter weiter. Es wurde in vielen Arbeitseinsätzen, auch unter der Woche, vor allem aber an den Wochenenden, mit vielen vielen Helferhänden die Wände fertig mit Folie und Holz verschlossen, anschließend Gipskarton aufgeschraubt. Immer in Zweierteams und an verschiedenen Stellen im Saal, ob am Boden, weit oben auf dem Gerüst, ob an der Fensterlaibung oder an den Wandflächen – Überall wurde geschraubt, geschnitten und gesägt. Gleichzeitig wurden viele Vorarbeiten erledigt, Hölzer gebohrt, Fundament für die Lüftung erstellt, Flächen aufgeräumt etc.

An den Oberlichtern müssen noch die Laibungen verkleidet werden

An den Oberlichtern müssen noch die Laibungen verkleidet werden

Gerade an den Samstagen ist es immer wieder faszinierend, wie Hand in Hand oder parallel an und um das Haus herum gearbeitet wird.

Natürlich darf nebenbei der Spaß nicht fehlen, und so wird lautstark oder eher normalstark gewitzelt, ob der völlig unzureichenden Arbeistleistung des jeweils anderen lamentiert, unterbrochen vom lautstarken Luftnagler oder der Handkreissäge, die sich durch OSB Platten frißt, und unter gegenseitigen Anschuldigungen, man könne seine Arbeit nicht fortführen, weil jemand die Leiter geklaut hat, geht man erst einmal in einmütiger Einheit in die Kaffeepause…

Gipsplatten an die Decke anbringen ist herausfordernd...

Gipsplatten an die Decke anbringen ist herausfordernd…

Ja, wie geht es aktuell weiter? Die mit Gipskartonplatten verkleideten Wände müssen noch abgespachtelt und geschliffen werden. Das ist wieder eine Arbeit für ganz viele Hände, danach wird dann tapeziert und gestrichen. Auch muss immer wieder jeder Arbeitsschritt überdacht und besprochen werden, damit man nichts vergisst, was man hinterher kaum noch in der Lage wäre zu verändern oder hinzuzufügen. So arbeiten die verschiedenen “Gewerke” wie Holzbauer und Elekriker Hand in Hand.

Sauber gearbeitet

Sauber gearbeitet

Dann muss noch die Heizung verlegt werden, der Estrich muss rein und dann kann es mit dem Bodenbelag weitergehen. Natürlich gibt es da noch einige Zwischenschritte, die an dieser Stelle aber nicht aufgezählt werden sollen. Über den ein oder anderen Arbeitsschritt wird hier sicherlich wieder berichtet werden…

  • Material wir beigeschafft