Von Ameisen und Maulwürfen

Zugegeben, ein seltsamer Titel für einen Baubeitrag. Aber kürzlich wurden quasi sämtliche Rekorde gesprengt. Über 60 Helfer an einem Tag. Was war das für ein Laufen und wuseln, es ging zu wie in einem Ameisenbau. Ameisen bauen ja auch beständig an ihrem “Zuhause”, und so ist dieser Titel durchaus berechtigt.


Auch für die Bauleitung eine besondere Herausforderung, denn die vielen Helfer müssen natürlich mit Arbeit versorgt werden und gleichzeitig darf der Überblick nicht verloren gehen.

Der Vorplatz wurde ausgeschachtet, damit er seine spätere Form und Neigung bekommt. Gleichzeitig wurde begonnen, Randsteine zu setzen. Die Randsteine geben dann später die Begrenzung der gepflasterten Fläche des Vorplatzes.
Mit vielen Helfern konnte sehr viel erreicht werden, aber ohne maschinelle Unterstützung gehts dann doch nicht.

Und hier kommt der zweite Begriff aus dem Titel zum Tragen: Wie Wühlmäuse wurden tonnenweise Schotter bewegt, glattgezogen und festgerüttelt, und innerhalb von kürzester Zeit der gesamte Vorplatz umgestaltet und verändert.

Mittlerweile stehen auch schon Teile der Gabionengitter, die den oberen Bereich des Vorfeldes von der Auffahrt trennen.

Parallel dazu wurde auch im Innenbereich weiter gearbeitet. Vor allem im Saal wurden die letzten Bereiche fertig gestrichen. Überhaupt wurde in der letzten Zeit vor allem auch unter der Woche von einigen treuen Helfern unermüdlich tapeziert und gestrichen, und nur deshalb können wir Stand heute sagen, dass der Saal fertig gestrichen und für die Bodenverlegearbeiten vorbereitet ist.

Bevor allerdings der Boden verlegt wird, muss noch eine Hörschleife auf den Estrich verlegt werden. Diese Schleife erzeugt dann später während einer Veranstaltung ein induktives “Hörfeld”, das von Hörgeräten aufgefangen wird und zur verbesserten Verständlichkeit des Hörgeräteträgers beiträgt. Diese Schleife besteht aus einem superdünnen Kupferband, das nach einem bestimmten Plan im gesamten Raum verlegt wird.

Ja, eine tolle Sache, besonders, wenn jetzt die Temperaturen wieder ansteigen, und groß und klein den Tag auf dem Bau verbringen, zusammen arbeiten, zusammen essen und neben dem bauen einfach eine schöne Zeit zusammen erleben dürfen.

  • Die Traverse hebt ab