Wände stehen – Fortschritt sehen

Schon fast fertig "eingezäunt"

Schon fast fertig “eingezäunt”

Die ganze letzte Woche über wurde eifrig weiter gestellt. Grundsätzlich erfolgte das Stellen quasi gegen den Uhrzeigersinn. Der Höhepunkt wurde zweifelsohne am Westeck erreicht – die zu stellenden Wände waren dort mehrere Meter hoch. Entsprechend stärkere Stützen waren notwendig, um alles abzustützen. Und trotzdem es Anfang der Woche auch mal recht windig war, alles hat gehalten und auch der Baufortschritt wurde dadurch nicht wesentlich aufgehalten.

Blick auf das Eck, in dem sich die Bühne befindne wird. Rechts die zwei Lagerräume neben der Bühne

Blick auf das Eck, in dem sich die Bühne befindne wird. Rechts die zwei Lagerräume neben der Bühne

Es ging also weiter mit der Nordseite und hier war vor allem die Aussparung für die zwei Räume (Technik und Lüftung) eine echte Herausforderung. Nachdem aber die Böden und Decken, sowie die Wände darüber gesetzt waren, ging es über das hohe Eck weiter in Richtung Altbau. Hier herrschte wieder Wandgefälle, so dass wir am Ende wieder bei ca. 3 Meter Wandhöhe ankamen und der Kreis geschlossen werden konnte. Zudem wurde auch noch der Zwischenbereich, der als Anschluß zwischen altem Haus und Saal dienen wird und in dem sich auch zusätzlich ein Stuhl- und Tischelager befinden wird, gestellt und mit OBS-Platten bedacht.

Blick von der Strasse aus

Blick von der Strasse aus

Zum Ende der Woche kam dann noch der Gerüstbauer und hat angefangen, den Saal einzurüsten. Eine wichtige Vorraussetzung dafür, dass später an der Außenwand u.a. Dämmung und Putz angebracht werden können.

Am Samstag, 19.3. wurden dann die Weichen für das weitere Vorgehen im Anschlußbereich zum alten Haus gelegt. Für den “Anschluß” an das alte Haus musste ein Teil der Bedachung abgebaut und begutachtet werden, bevor dieser Bereich, entsprechend vorbereitet, wieder provisorisch abgedeckt wird, um das Wetter draußen zu halten.
Auch wurden, sowohl über den zwei Außenräumen (Technik/Lüftung), als auch über dem Anbau-Durchgang mit Dachpappe abgedichtet, damit hier das Wasser nicht reinläuft und unnötig stehen bleibt.

...schwingts sich ein riesen Holzbalken in die Luft....

…schwingt sich ein riesen Holzbalken in die Luft….

Am Donnerstag ganz in der Früh wurde der große Lastbinder geliefert. Mittels Autokran wurde er von der Straße gehievt und temporär auf dem Parkplatz abgelegt. Es ist geplant, den Träger im Laufe der Osterwoche zu setzen, aber bis dahin müssen noch ein paar Vorarbeiten erledigt werden.

Eine Vorarbeit dazu sind zum Beispiel die tragenden Stützen für den großen Balken. Im Bereich der spätern Bühne wird diese Stütze in Form eines großen Stahlkreuzes ausgeführt.

Das Kreuz ist auferichtet (passend zu Ostern...)

Das Kreuz ist auferichtet (passend zu Ostern…)

Dieses Kreuz wurde heute, am Montag, bereits aufgestellt. Man kann sagen, so langsam bekommt der Saal schon jetzt seinen eigenen Charakter…

  • Die zweite Ecke ist geschafft